Zucker und Kariesbakterien

PLAQUE09a

Verschiedene Bakterientypen tummeln sich im Zahnbelag.

Bestimmte Bakterien im Zahnbelag ernähren sich von Zucker: nicht nur von Haushaltszucker (Rohrzucker), sondern auch von Fruchtzucker (Fruktose), Traubenzucker (Glukose oder Dextrose), Milchzucker (Laktose) oder Malzzucker (Maltose). Die Bakterien wandeln den Zucker sofort in Säuren um, vor allem in Milchsäuren. Diese Säuren verursachen poröse (durchlässige) Stellen im Zahnschmelz, in die wiederum die Plaque-Bakterien einwandern und den Zahn von innen heraus zerstören.

Mikroskopische Aufnahmen von lebenden Bakterien im Zahnbelag (Mit freundlicher Genehmigung von Prof. Dr. W. H. Arnold/Uni Witten)